Wir laden Sie ein  - zur öffentlichen Teamsitzung des Ladenteams am Mittwoch, dem 25. Oktober 2017 um 19 Uhr im Westendzentrum, K. Schumacher Straße 8 

mit einem Bericht über Pater Shay Cullen und das Projekt PREDA
Annette Zwaack, eine ehemalige Neu-Isenburgerin, war im letzten Jahr auf den Philippinen und hat auch das Straßenkinderprojekt von PREDA besucht – und wird bei unserer Teamsitzung davon berichten – Vereinsmitglieder und interessierte Isenburger sind hierzu herzlich eingeladen.

Pater Shay Cullen, der Gründer des Projekts PREDA auf den Philippinen war gerade für den Friedensnobelpreis nominiert .Die Produkte von PREDA sind seit Jahren Bestandteil unseres Warensortiments

 

Pater Shay Cullen und PREDA

Bereits drei Mal war Pater Shay für den Friedensnobelpreis nominiert, als Anerkennung für seinen unermüdlichen und selbstlosen Einsatz, der ihn schon mehrfach in lebensbedrohliche Situationen gebracht hat.

Sein Leben lang hat Pater Shay Cullen sich einem Ziel gewidmet:   Die oftmals menschen-unwürdigen Verhältnisse für Kinder und Jugendliche auf den Philippinen zu verändern und sich für deren Rechte vor Ort einzusetzen. Aber auch seine engagierte, internationale Lobbyarbeit gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen haben ihn zu einem der weltweit bekanntesten Menschenrechtsaktivisten gemacht.

So z. B. auch durch „Tatorte – Straßen der Welt e.V.“ des Kölner Tatort-Teams.

1974 gründete Pater Shay Cullen auf der philippinischen Hauptinsel Luzon die Organisation PREDA, die Kinder vor sexueller Ausbeutung, körperlicher und seelischer Gewalt und willkürlicher Verhaftung schützt. Hier bei PREDA erhalten sie Therapie und ein neues, behütetes Zuhause. In den vergangenen mehr als 40 Jahren war Shay Cullen ein echter Seelsorger für unzählige Kinder, die er mit seinem philippinischen Preda-Team aus Bordellen, Nachtclubs oder Gefängnissen „befreit“ hat.

Aber mit dieser schlimmen Aufgabe, die traumatisierten Kinder und Jugendlichen zu therapieren und sie damit von ihren schrecklichen Erlebnissen zu befreien, wollte sich Shay Cullen nicht abfinden. Er hat daher bewusst ein ganzheitliches Konzept entwickelt, das am Beginn eines Armutskreislaufes auf den Philippinen ansetzt: der Landflucht, die oftmals für die Kinder der abgewanderten Familien in Megastädten wie Manila auf der Straße oder in den Händen von Zuhältern bzw. korrupten Polizisten endet.

Durch die Schaffung eines Absatzmarktes für fair gehandelte Mangoprodukte seit Beginn der 90er-Jahre gelingt es ihm und PREDA, regelmäßige und deutlich verbesserte Einkommen für verarmte Bauernfamilien vor Ort zu schaffen. Damit wird das Leben auf dem Land wieder lebenswert. Die Familien sehen Perspektiven für sich und zukünftige Generationen.

Hier finden Sie uns

Nähe Bürgeramt
Lessingstraße 3 

63263 Neu-Isenburg

Tel: 06102 / 835630
eMail: info@weltladen-neu-isenburg.de


Zur Karte & Anfahrt >> 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Samstags
09:00 - 13:00 Uhr

Newsletter

Immer informiert über aktuelle Neuigkeiten, Veranstaltungen und Sonderangebote.

Go to top

Jetzt Weltladen Facebook-Fan werden!!

...wir würden uns sehr darüber freuen.